Große Durchquerung des Atlas Marokko, Trekking im hohen atlas Marokko
  • Trekking au Maroc
  • Hiking in Morocco
  • Trekking Marokko

Große Durchquerung des Atlas Marokko

Große Durchquerung des Atlas, Dauer: 22 Tage, 18 Tage davon Wanderung

Mehr als 250 km sind der Anfangs- und Endpunkt dieser Route, die eine der schönsten Wanderungen Marokkos ist, von einander entfernt. Unzählige Täler, hohe Plateauebenen, die von den Nomaden durchreist werden, idyllische abgelegene Dörfer: All diese Orte schützen die berberische Kultur mit ihren einzigartigen Traditionen.
Wir starten am Fuße des mystischen Berges, der Toubkal (4167 m), der höchste Gipfel Nordafrikas. Wir nehmen Pfade, die uns höher in Richtung Yagour Plateau und dessen Felsgravuren bringen, bis wir zu Tizi ‘n Tichka gelangen. Auf einem Weg weit Weg von den touristischen Strecken kommen wir ins schöne Tal Tassout, bevor wir die Besteigung des bedeutesten Bergs des Zentralatlas, der Djebel M’Goun (4068 m), beginnen.

Große Durchquerung des Atlas Marokko

Berberdorf

Große Durchquerung des Atlas Marokko

Biwak im hohen atlas

Route:

Tag 1: Marrakesch:
Begrüßung am Flughafen in Marrakesch und Transfer in die Unterkunft. Nächtigung im Bed&Breakfast.

Tag 2: Marrakesch –zu Fuß zum Toubkal:
Tranfert nach Imlil (1760 m), Picknick am Weg nach Aremd, Besteigung bis zum Nachtlager bei Neltner (3200 m), Fußweg bis zum Toubkal, Abendessen und Nächtigung im Feldlager, 5 stündige Wanderung, Höhenunterschied +1440m.

Tag 3: Toubkal:
Aufbruck früh morgens , Besteigung des Toubkal (4167m) und Abstieg zum Feldlager, Abendessen und Nächtigung im Zelt, 5 stündige Wanderung, Höhenunterschied +960m / -960m.

Tag 4: Toubkal – Imhilen:
Überquerung des Tizi’N’Ouanoums Passes (3700m) und Abstieg über den See Ifni (2400 m) bis hin zum Dorf Imhilen. Abendessen und Nächtigung im Zelt. 6 ½ stündige Wanderung, Höhenunterschied +500m / -1300m.

Tag 5: Imhilen – Azibs de Likemt:
Abstieg vom Tal Tifnout bis nach Amzouzert, danach Besteigung über die Azibs de Likemt (2450 m), Abendessen und Nächtigung im Zelt. 6 ½ stündige Wanderung, Höhenunterschied +700m / -550m.

Tag 6: Azibs de Likemt – Assaka:
Aufstieg über den Pass Oumchichka (3000 m) und Durchquerung des am höchsten gelegenen Ortes im Atlasgebirge Amenzel (2400 m). Abendessen und Nächtigung im Zelt in Assaka (2100 m). 7 stündige Wanderung, Höhenunterschied +550m / -900m.

Tag 7: Assaka – Amdouz:
Abstieg von den Schluchten von Assif n’Oufra, Wandern im Wasser für 3 Stunden, bevor das Dorf Setti Fatma (1550 m) erreicht wird. Aufstieg über das Plateau Yagour und das Dörfchen Imi’N’Tadert. Feldlager in der Nähe von Anamer bei den Schafställen von Amdouz (2000 m). Abendessen und Nächtigung im Zelt. 7 stündige Wanderung, Höhenunterschied +550m / -350m.

Tag 8:Amdouz - Ouarzazat:
Überquerung des Plateau Yagour, Erkundung der Felsgravuren, Passieren des Tizi Yagour (2300 m), danach Abstieg zum Dorf Ouarzazt, Abendessen und Nächtigung im Hostel in Ouarzazt (2100 m). 4 ½ stündige Wanderung, Höhenunterschied +300m / -300m.

Tag 9: Ouarzazt – Afra:
Abstieg in das Tal Zat Richtung Dorf Azgour (1400 m) und Wiederaufstieg Richtung der Grünflächen und Afra (2100 m), Abendessen und Nächtigung im Zelt, 6 ½ stündige Wanderung, Höhenunterschied +700m / -700m.

Tag 10: Afra – Titoula:
Los geht es Richtung tizi n tichka Pass (2200m), danach Wiederaufstieg auf den Isk n’Izikhs (2500 m) und Erreichen des Titoula Tals durch die Schlucht von Tilgui, Abendessen und Nächtigung im Zelt in Titoula (2100 m). 7 stündige Wanderung, Höhenunterschied +400m / -400m.

Tag 11: Titoula – Mchalte See:
Über den Taourirt’N’Tougarine Pass (2900 m) geht es nach Assif N’Tichki. Nächtigung im Zelt beim Mchalte See (2400 m). 7 stündige Wanderung, Höhenunterschied +800m / -500m.

Tag 12: Mchalte See – Akka n’tisnt:
Wir überqueren den Kamm vom Djebel Tighaline (2700 m) über den Tizi n Issermad, Abstieg in das Terga Tal (2000 m), Abendessen und Nächtigung im Zelt in Akka n’tisnt. 5 stündige Wanderung, Höhenunterschied +300m / -700 m.

Tag 13: Akka n’tisnt - Taoudja:
Wir steigen zum Dorf Taghfist über den tizi n’Warg (2650m) auf, Mittagessen und Picknick, danach geht es weiter zum Taoudja Pass. Abendessen und Nächtigung im Feldlager nicht weit weg von einer kleinen Quelle auf 2400m. 6 ½ stündige Wanderung, Höhenunterschied +650m / -910m.

Tag 14: Taoudja – Ait Ali n’ito:

Tag 15: Ait Ali n’ito – Schluchten von Tessaout:
Wiederaufstieg in das tief eingeschnittene Tal von Tessaout, dabei kommen wir an den Dörfern d’Aït Hamza, d’Ichbakkene, Amzri und Tassgaiwalt vorbei, Abendessen und Nächtigung im Feldlager am Beginn der Schluchten von Tessaout auf 2200m. 6 ½ stündige Wanderung, Höhenunterschied +400m.

Tag 16: Schluchten von Tessaout – Quellen von Tessaout:
Aufstieg auf das Tarkkedit Plateau über Asdrem (3100 m), danach Abstieg zu den Quellen von Tessaout auf 2800m, Abendessen und Nächtigung im Zelt, 6 ½ stündige Wanderung, Höhenunterschied +900m / -300m.

Tag 17: Quellen von Tessaout – Schluchten von Arouss:

Tag 18: Schluchten von Arouss – Ikkis:
Abstieg über die Azibs d’Arouss und den Tizi’N’Asdrem (2800 m), Abendessen und Nächtigung im Zelt in Ikkis auf 2100m. 6 stündige Wanderung, Höhenunterschied +300 / -700m.

Tag 19: Ikkis – Tal Aït Bougmez:

Tag 20: Tal Aït Bougmez – Marrakesch:

Tag 21: Marrakesch:

Tag 22:
Transfer zum Flughafen Marrakesch

Anmerkung: Diese Route kann vom Bergführer auf Grund von Wetterbedingungen für die Sicherheit der Gruppe geändert werden.

Kostenvoranschlag